Zapfwellensimmerring 308 Super

PORSCHE-DIESEL-Club Europa e.V. > Zapfwellensimmerring 308 Super

Home Foren Allgemeines Forum Zapfwellensimmerring 308 Super

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #30763

    Hallo zusammen, bei meinem 308er scheint der Simmerring der hinteren oberen Zapfwelle defekt zu sein. Die Handbremse habe ich schon mal abgebaut, komm aber nicht mehr weiter. Auf der Zapfwelle ist noch die Bremstrommel und ich weiß nicht wie man die ab bekommt. Außerdem wäre interessant ob man die Simmerringe der Zapfwellen von außen wechseln kann, wie man dabei vorgeht und was zu beachten ist. Noch ne letzte Frage, wo bekomm ich solche Simmerringe.
    Bin für jeden Rat dankbar, entweder im Forum oder per mail unter

    All denen die kein Öl verlieren immer gute Fahrt.
    Danke Bernd

    #94931
    ThomasP.
    Teilnehmer

    Hallo Bernd,
    die "Bremstrommel" ist mit zwei Hohlspannstiften auf der Welle fixiert. In der Regel sind diese sehr widerborstig. Du must in jedem Fall den Inneren zuerst mit einem passenden Dorn austreiben, dann erst den Äußeren. Beim Einbau die Stifte in der gleichen Stellung wieder reinschlagen (Schlitz quer zur Zapfwelle). Die Trommel bekommst Du am Besten mit einem Abzieher runter. In beiden Fällen kann es sinnvoll sein, die Trommel zu erwärmen. Den Simmering bekommt man mit etwas Glück und Geschick von außen gewechselt. Meistens bohre ich vorsichtig zwei, drei kleine Löcher in den Simmering, drehe dann Blechschrauben hinein und kann dann an den Schraubenköpfen hebeln und ziehen. Vorsicht: Die Welle darf nicht beschädigt werden. Der Simmering ist ein Normteil, das Du bei jedem Industriebedarf bekommst, die Bezeichnung findest Du in der Ersatzteilliste.
    Viel Erfolg
    Thomas

    #94933
    Porscheschrauber
    Teilnehmer

    Hallo Bernd,

    ich hole den Thread mal wieder hoch, da ich genau das gleiche Problem habe. Hat die Reparatur geklappt? Braucht man einen speziellen Abzieher oder geht es mit einem Universalabzieher? Irgend welche weiteren Tipps?

    Vielen Dank
    Werner

    #94935

    Mittlerweile haben wir festgestellt, dass es unterschiedliche Arten der Bremstrommelbefestigung gibt. Bei meinem 308L saß die Bremstrommel auf der Welle bombenfest. Es war auch nicht die Ausführung mit Hohlspannstiften wie von Thomas oben beschrieben, sondern es war von hinten eine Nutmutter aufgedreht (musste erstmal einen Hakenschlüssel kaufen) und die Bremstrommel auf der Welle mit einer Paßfeder fixiert. Ein Kollege konnte das Ding einfach mit der Hand abziehen, ich habe zum Schluß zwei lange Schrauben von außen auf die Trommel aufgeschweißt und das Ding mit einem großen Abzieher herunter gewürgt.Dem Dichtring bin ich wie oben beschrieben zu Leibe gerückt.
    Jan

    #94937
    hugadiewuga
    Teilnehmer

    Hallo an alle, 2006 hat die Reparatur ohne große Zwischenfälle funktioniert. Aktuell habe ich einen neuen Patienten vom gleichen Typ. Der hatte nicht die Ausführung mit Hohlspannstiften sondern mit Nutmutter. Bei diesem bin ich schon bis zur Bremstrommel vorgerückt, bekomme sie aber selbst mit einem Abzieher nicht von der Zapfwelle. Muss mal versuchen die Trommel zu erwärmen, evtl. klappt es dann.
    Gruß Bernd

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.