Standard Star 238 Zylinderkopf

PORSCHE-DIESEL-Club Europa e.V. > Standard Star 238 Zylinderkopf

Home _Kopie Foren Allgemeines Forum Standard Star 238 Zylinderkopf

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #120300
    Glutzi
    Teilnehmer

    Hallo Porsche-Diesel Gemeinde,

    ich habe vor kurzem einen Standard-Star 238 vor dem sicheren Tod retten können. Nach viel Aufwand hat er wieder Tüv, der Motor läuft wieder und alles funktioniert soweit recht gut. Mir ist vor kurzem ein klackern aufgefallen was auf das Ventilspiel hindeutet (Ich bin gelernter KFZ-Mechaniker). Also wieder mal Ventildeckel ab und Spiel neu einstellen. Dabei viel mir sofort auf das am 2. Zylinder die Einstellschraube des Einlassventils schon fast bis zum Maximum runtergedreht ist, das Gewinde auch nicht mehr so schön ist und ich quasi nichts mehr nachstellen kann. Lässt also alles auf nichts gutes deuten. Da ich den Motor sowieso zerlegen will und komplett überholen will, habe ich mich mal auf die Suche nach teilen gemacht. Ich würde die Zylinderköpfe auch gerne mit erneuern und da fängt das Problem an. Zerlegt habe ich nun noch nichts sondern will mich erstmal Schlau machen wie und vorallem wo ich Teile her bekomme. Ich hoffe mir kann hier geholfen werden wo ich neue/überholte Zylinderköpfe für diesen Typ herbekomme. Zylindersätze usw. sind scheinbar über Granit usw. kein Problem zu sein aber wo bekomme ich Zylinderköpfe her?

    Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen

    #120301
    porsche-peter
    Teilnehmer

    Hi. Du bekommst deinen Zylinderkopf bei Granit im Tausch. Kannst mich mal anrufen. Vg Peter 01706502955xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxx

    #120304
    porsche-peter
    Teilnehmer

    Hallo Glutzi,

    ich kann dir Zylinderköpfe für kleines Geld übermitteln von Manfred Abheiden.
    VG Peter Kremm Mail Peter.kremm(at)freenet.de

    #120307
    Glutzi
    Teilnehmer

    Hallo Peter,

    danke schonmal für die Hilfe! Ich habe dir eine E-mail geschrieben.

    Liebe Grüße

    #120327
    Glutzi
    Teilnehmer

    So heute mal ein kleines Update. Also zerrlegt ist alles, jedoch kann ich den Fehler nicht finden. An den Köpfen ist kein Schaden zu sehen, die Ventile und Sitze sehen alle gut aus. Auch sämtliche Teile habe ich mal ausgemessen und im Vergleich keinen Unterschied festgestellt. Der Hub der Nockenwelle ist auch unauffällig. Das einzige was ich feststellen kann ist, dass die Stößelstange am betroffenen Ventil minimal Unrund ist. Ursache hierfür ist unbekannt, kann aber den enormen Unterschied am Ventilspiel nicht ausmachen. Fällt hierzu noch jemandem etwas ein was man prüfen könnte? Bin leider Ratlos

    #120328
    Bosche
    Teilnehmer

    Hallo Glutzi, hast du die Länge der Stößelstangen auch gemessen. Es gibt nämlich 2 verschiedene Längen. Vielleicht wurde mal eine falsche Stößelstange verbaut. Nur so eine Idee

    Gruß Tobias

    #120329
    Glutzi
    Teilnehmer

    Gemessen habe ich die jetzt nicht, nein. Die sind aber alle 4 gleich lang, werde ich aber noch einmal kontrollieren.

    #120332
    MARCO339F
    Teilnehmer

    Messe bitte auch mal den Abstand von der Zylinderkopf Oberfläche zum Ventilteller .
    Dieser Abstand muss min 1,5 mm betragen.

    #120333
    Glutzi
    Teilnehmer

    Also die Stößelstangen sind alle gleich lang, habe ich nochmal nachgemessen. Der Abstand vom Zylinderkopf zum Ventilteller beträgt an allen 4 Ventilen ca.2-2,1 mm

    #120334
    MARCO339F
    Teilnehmer

    Das ist ja erstmal soweit ok.
    Und wenn du den betreffenden Kolben auf Zünd-OT stellst und die Stösselhöhe vergleichst, stehen sie in einer Linie oder einer etwas höher?

    #120335
    Glutzi
    Teilnehmer

    Naja, das ist gerade nicht möglich weil alles zerlegt ist. Auch die Kolben sind draußen. Also ich habe wirklich alles vermessen was zu messen geht. Von Ventillänge bis Hub von der Nockenwelle. Ich weis mir da leider langsam keinen Rat mehr ??‍♂️
    Mein plan geht langsam dahin die Buchsen und Kolben neu zu machen, Köpfe evtl neu oder überholen lassen mit neuen Ventilen. Alles laut Handbuch zusammenbauen mit den richtigen Spaltmaßen und dann neu beurteilen. Ich weis langsam nicht was mir anderes übrig bleibt oder?

    #120336
    MARCO339F
    Teilnehmer

    Am besten wir führen mal ein Telefonat, wenn du möchtest.
    Eine Sache fällt mir da noch ein.
    0172 2718739
    Gruß Marco

    #120406
    Glutzi
    Teilnehmer

    So hier nochmal ein abschließendes Update.
    Nach betrachten der Bilder vor dem Zerlegen ist aufgefallen das ein Zylinderkopf nicht richtig gesessen haben muss.
    Zylinder wurden neu gehohnt, Köpfe wurden komplett überholt, alles Zusammengebaut und das Problem war immernoch da.
    Der Fehler ist aber auch gefunden. Der Kipphebel an dem entsprechenden Ventil ist tatsächlich minimal Krumm, wodurch auch immer. Also anderen Kipphebel besorgt und schon ist alles bestens 🙂

    Vielen Dank an alle für die Hilfe 🙂

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.