Nockenwelle Porsche 108 Problem

PORSCHE-DIESEL-Club Europa e.V. > Nockenwelle Porsche 108 Problem

Home Foren Allgemeines Forum Nockenwelle Porsche 108 Problem

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #122607
    Dietmar Wehner60
    Teilnehmer

    Hallo zusammen, bräuchte dringend Hilfe…Kann sich eine Nockenwelle verbiegen, bei Falscheinstellung? Liebe Grüße

    #122608
    Dietmar Wehner60
    Teilnehmer

    Kurze Info zu meiner Frage, habe mir einen Porsche Junior 108 mit Motorschaden gekauft . Motorschaden: Kipphebelsitz mit Stößel und Nockenwelle nach oben weggedrückt . Stößel leicht verbogen.alle Schäden behoben nach Einstellung der Ventile lässt sich der Motor nicht per Hand durch drehen weil sich das Einlass Ventil zu bald öffnet.meine Frage daher kann die Nockenwelle sich dadurch verbiegen bzw Schaden davon haben. Liebe Grüße Dietmar

    #122609
    MARCO339F
    Teilnehmer

    Hallo Dietmar,
    dein Problem hört sich für mich an als würde die Stellung Nockenwelle zur Kurbelwelle nicht stimmen. Hast du das Nockenwellen Rad mit der Markierung korrekt auf das Kurbelwellen Zahnrad gesetzt?
    Wenn ja prüfe einmal ob sich das Zahnrad der Nockenwelle auf der Welle verdreht hat.Es ist mit zwei Passfedern gegen Verdrehen gesichert.
    Das kann man sehen wenn die abgeschert sind.
    Der alte Schaden mit der Kipphebel Schale hat ja einen Grund da hat sicher jemand zuvor mal Murx gemacht.
    Gruß Marco

    #122610
    Dietmar Wehner60
    Teilnehmer

    Hallo Marco, Danke für deine Antwort, werde dies am Wochenende Mal ausprobieren und Bescheid geben. Liebe Grüße Dietmar

    #122612
    MARCO339F
    Teilnehmer

    OK, bin gespannt, es ist nur eine Passfeder am Nockenwellen Zahnrad beim Junior. Habe mich geirrt .
    Bauart bedingt könnte es sein ,daß man es nicht sieht ob sie abgeschert ist.
    Also im Zweifelsfall das Zahnrad von der Nockenwelle ziehen.
    Gruß Marco

    #122681
    Dietmar Wehner60
    Teilnehmer

    Hallo Marco, Zahnrad war nicht abgeschert aber trotzdem um zwei Zähne verstellt.
    Motor läuft ist schon mal gut, aber beim Gas geben klopft er unheimlich kann es mit dem
    Einspritzdruck zusammen hängen, oder was kann es sonst sein? Bei höherer Drehzahl läuft er ruhig, aber rußen tut er stark.
    Kannst du mir oder jemand anderer einen Tipp geben?

    Gruß aus Wasserlosen

    #122682
    MARCO339F
    Teilnehmer

    Hallo Dietmar,
    Prüfe oder lasse die Einspritzdüse prüfen. 150 Bar Abspritzdruck.
    Den Förderbeginn der Pumpe prüfen.
    Wenn er rußt bekommt er zu viel Diesel oder zu wenig Luft.
    An der Pumpe wo die Regelstange montiert ist muss der Mehrmengenanschlag montiert sein.
    Wenn das alles Ok ist und er immer noch hart läuft Spaltmaß von Kolben und Zylinder prüfen. Sollte mindestens 1 mm betragen.
    Falls noch nicht geschehen dann neuen Kolben und Zylinder montieren.Der Junior braucht unbedingt volle Kompression.
    Sonst springt er schlecht an.
    Aber der Junior läuft immer etwas rau.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.