Haidhof Juni 2012

Regions-Ausfahrt Frankfurt-Spessart am 22./23. Juni 2012

 

Die Ausfahrt der Region Frankfurt-Spessart fand dieses Mal in einem kleineren Kreis statt, sollte sie doch als Orientierungsfahrt für  die  Ausfahrten während der Porsche-Diesel–Parade vom 13. Bis 16. September 2012 dienen. Die in lokaler Nähe zum Haidhof ansässige PDCE Region Frankfurt-Spessart ist mit in die Planungen eingebunden.Daher hatten Falk und Wolfgang zuvor die beiden Strecken schon ausgiebig geplant, und teils mit Traktor, PKW und auch Fahrrad erkundet. Nun sollten die fertigen Strecken doch einmal mit den Schleppern in „Echtzeit“ abgefahren werden um festzustellen, ob die Planungen realistisch sind.

 

Angereist aus Rhein-Main, von der Mosel und dem Rheingau trafen wir uns am Freitag-Abend mit zunächst sechs  Schleppern auf dem Haidhof, wo wir vom Verwalter, Herrn Stang, sehr freundlich empfangen wurden. Die Schlepper wurden abgeladen und in eine Halle gestellt. Raimund hatte die 65 km Anfahrt aus der Nähe von Kitzingen mit seinem 308 wieder auf eigener Achse bewerkstelligt und Dieter war mit seiner Frau Jutta mit dem frisch restaurierten P111 auf dem Trailer gekommen. Ein echtes Schmuckstück hat er dann abgeladen, in einer seltenen Ausführung mit Kraftheber und Riemenscheibe! Für diesen Schlepper sollte es die Jungfernfahrt werden. Der Abend klang auf der Terrasse des Hotel Schwans bei einem leckeren Essen aus.Der Wirt, Thorsten Wießler, gesellte sich später zu uns und gab sogar noch eine Runde auf’s Haus. Nicht all zu spät ging es dann in die Betten, denn die Tour am Samstag sollte pünktlich um 9:00 Uhr beginnen.

 

Falk kam mit seinem Junior angetuckert und übernahm die Funktion des „Leithammels“.So starteten wir bei Sonnenschein und einigen Wolken mit gutem Mut, dass das Wetter auch hält. Die Temperaturen erst um die 15°C durfte es gerne noch etwas wärmer werden.Doch es gibt ja auch Pullover zum Überziehen.Wer nun hier wie gewohnt eine genauere Streckenbeschreibung oder Informationen zu den Lokalitäten erwartet, den muss ich leider enttäuschen, denn wir möchten ja nicht alles vorab verraten. Etwas Spannung bis zum September muss schon sein…

 

Landschaftlich sehr reizvoll und vorwiegend auf Nebenstrecken rollten wir die 40 km bis zur Mittagsrast. Nur so viel sei verraten: Die ausgewählte Lokalität hat etwas mit der Herstellung von Gerstensaft zu tun.Das Fahrttempo erwies sich eher „unter-Junior-durchschnittlich“ was daran lag, dass Dieters P 111 noch eine kleine Justierung am Drehzahlregler benötigt, damit er auch die knappen 20 km/h wirklich schafft. Bei der Rückfahrt wurde noch „die Stadt der Brunnen“ auf der Höhe Tauberfrankens angefahren, wo im September die Kaffeetafel  geplant ist.Am frühen Abend erreichten wir nach guten 80 km Fahrt über den Tag wieder den Haidhof. Alles war prima gelaufen, auch der „Kleine“  hat seine Feuertaufe bestanden. Nur war Dieter  etwas unglücklich über eine Ölleckage am Motor seines  P111. Doch welcher Schrauber kennt das nicht: Man arbeitet so penibel und sauber wie möglich und trotzdem ist nachher irgendetwas nicht hundertprozentig. Doch mit vereinten Kräften war die Ursache schnell  gefunden;  ein Hohlspannstift in der Kurbelgehäuse-entlüftung förderte munter das Motoröl ins Freie. Auf Rat folgte sogleich Tat:Mit Klebeband konnte hier schnell provisorisch Abhilfe geschaffen, was auch am zweiten Tag standhaft funktionierte! Der Abend klang wiederum in Mainnähe im Hotel Schwan aus und die Küche hatte wieder allerlei Schmackhaftes im Angebot. Die Jüngeren gingen wieder wie gewohnt früh zu Bett während die Älteren noch eine Runde durch die Altstadt zogen und anscheinend irgendwo hängengeblieben sein müssen…

 

Am Sonntag - Morgen war keine Eile angesagt, denn die Abfahrt war erst für 10:00 Uhr angesetzt. Nun waren es 11 Schlepper in der Aufstellung, denn es hatte sich noch der Wirt des Hotel Schwans mit seinem schönen Standard Star 238 zu uns gesellt. Auch Johannes und Winfried kamen morgens noch mit dem Junior auf dem Trailer aus Fulda angebraust; sie waren leider am Vortag verhindert. Umso schöner, dass sie dann sonntags doch noch dabei sein konnten. Auch zwei Porsche Junior –Schlepper vom Haidhof waren nun dabei und Familie Stang mit ihrem Sohn begleiteten uns.Werner auf seinem Fahrrad und die Kamera in der Hand radelte in der ersten Stunde  immer wieder voraus, um von den fahrenden Treckern ein paar schöne Bilder einzufangen. So schnell wie wir waren, überholte er uns auch immer wieder ganz fix- nur steil bergauf bekam er auch mal etwas Unterstützung, wenn  ein Sitzbügel an einem Traktor als Lift bergauf fungieren musste…Eine schöne Fotostrecke im Internet war das tolle Ergebnis dieser Anstrengung.Danke für Deinen Einsatz, Werner!

 

Bei etwas wärmeren Temperaturen erreichten wir schon nach einer guten Stunde die historische Kulisse der für September geplanten Mittagsrast. Nach einem kurzen Fußweg folgte ein traumhafter Blick über die Weinberge hinunter über den Main. Danach ging es zum Mittagsmahl. Mit leichter Verzögerung starteten wir später  zum nächsten Zielpunkt der Tour. Es ist der Wohnort eines Mitglieds, in dem im September eine große örtliche Festlichkeit stattfindet und zu der wir dann mit dem „roten Band der Sympathie“ zur Kaffeezeit einen Besuch abstatten werden. Jetzt verdichteten sich auch  die Wolken über uns und wir waren froh, dass wir nach einer guten halben Stunde und etwa 60 km Fahrt wieder auf dem Haidhof ankamen.Pünktlich nachdem alle Schlepper verladen waren und die „Hartliner“ die Regenklamotten übergezogen hatten, um die 2 Stunden Heimfahrt auf dem Schlepper anzutreten, fing es dann auch an zu regnen.Als wir  zu Hause ankamen, waren nach 120 km Regenfahrt auf dem Trailer auch die letzten Staubkörner der Ausfahrt wieder vom Schlepper  gewaschen. 

 

Als Fazit waren wir uns einig: Die Routen sind lang aber schön, das Traktor-Fahren wird im September nicht  zu kurz kommen. Ein paar Kleinigkeiten gibt es noch zu klären, doch wir warten mit Spannung  darauf, wenn wir dann im September bei gutem Wetter mit vielen Gleichgesinnten und Porsche Diesel Traktoren die Region um Wertheim entlang des Mains und der Tauber unter die Räder nehmen können.

 

Wir freuen uns nun auf die Porsche-Diesel-Parade 2012 in Wertheim / Haidhof!

Jan Holighaus

mit Teamkollegen der Region PDCE- Frankfurt-Spessart

Info
PORSCHE-DIESEL Club Europa e.V.

Edisonstraße 25a
D-28357 Bremen / Horn-Lehe

Tel.: +49 421 27 81 98 19
Fax.: +49 421 27 81 98 29

Druckansicht Druckansicht