Blankensee 2012

25. Oldtimer-Treffen in Lübeck-Blankensee

 

Seit 25 Jahren findet die Großveranstaltung rund um Ersatzteile und Oldtimer statt. Der Deutsche Automobil Veteranen Club (DAVC) LG Ostsee richtet diese Veranstaltung mit viel Elan und Liebe zum Detail aus. Und so beschlossen Günter und ich an diesem Spektakel teilzunehmen, um Interessenten den Porsche-Diesel-Club näher zu bringen.

 

Los ging es um 7:00 Uhr bei ca. 8° Lufttemperatur. Das Starten meines AP22 hat gleich die ganze Nachbarschaft geweckt. Der dreijährige Sohn meines Nachbarn drückte sich seine Nase an der Fensterscheibe platt und war sehr traurig, dass er nicht mit durfte. In Zarpen war ich mit Günter und Rolf verabredet. Pünktlich wie die Maurer erschienen beide um 7:30 Uhr und zusammen ging es weiter.

 

 

 

Voran der Ap22, dann der 219 und zum Schluss der 308 Super. Kurz vor 9:00 Uhr trafen wir in Lübeck-Blankensee ein. Dieter und Günther (mit h) waren von Lübeck aus mit Günters Porsche Junior und seinem zweiten 308 Super gestartet und hatten bereits gute Plätze auf dem Ausstellungsgelände gesichert. Rückwarts parkten wir ein und schon gab’s Ärger. Ich stand etwas zu schief in der Parklücke. Dieter schüttelte nur den Kopf und wies mich ordnungsgemäß ein. So standen wir nun schön aufgereiht und konnten unsere Rotnasen dem Publikum präsentieren.

 

 

Bevor es zum Verpflegungszelt ging, wurde noch die Porsche Flagge gehisst. Nachdem wir uns mit einem kleinen Frühstück gestärkt hatten, konnte es losgehen. Die letzten Staubkörner wurden weggeputzt und die Flyer, die Günter beim Vorstand angefordert hatte, wurden ausgelegt.

 

Und es ging los! Über 1000 Oldtimer, Autos, Motorräder und Traktoren ließen die Herzen der Veteranen-Fans höher schlagen. Aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg, Hamburg und Niedersachsen kamen mehr als 5000 Besucher. Auf dem Teilemarkt boten mehr als 150 Anbieter längst nicht mehr im Handel erhältliche Ersatzteile an. Blechteile, Lichtmaschinen, Schrauben, Literatur und Werkzeug wechselten die Besitzer. Aber nicht alles war einwandfreie Ware. Vieles total verrostete wurde aus Scheunen und Kellern herbeigeschafft und zum Verkauf angeboten. Nur ein Schrotthändler hätte sich darüber gefreut. Aber die Oldtimer machten alles wieder wett. Die älteste zugelassene und fahrbereite Rarität war ein Adler Typ 9 Baujahr 1902. Auch einige Porsche 911 waren vertreten.

 

 

 

 

 

 

Und mittendrin unsere Porsche Diesel Traktoren. Immer wieder fuhren Hände über die runden Formen der Motorhauben und waren begeistert vom Zustand der Schlepper. Aber auch technische Daten waren gefragt.

 

 

 

 

 

Wie viel PS hat der Porsche Super?

 

Wie schnell läuft der Allgaier AP22?

 

Wie groß war der Pflug, den man noch

ziehen konnte?

 

Wie groß ist der Dieselverbrauch?

 

Was kostet der Junior?

 

 

 

 

Diese und viele andere Fragen waren zu beantworten. Es gab auch mehrere Versuche Günter einen seiner Schätzchen abzukaufen. Allerdings bissen hier die Käufer auf Granit.

 

 

Auch den jüngsten Fans wurde alles ausführlich erklärt
Hmmm! Lecker! Erbsensuppe

 

Der Tag ging vorüber wie im Fluge. Und so wurden die Flagge eingeholt, die restlichen Flyer verstaut und die Motoren angelassen. Ein Super Tag ging zu Ende und ich bin mir sicher, zum 26. Oldtimertreffen des DAVC sind wir wieder mit dabei.

 

 

 

 

 

Viele Grüße

 

Stefan