Saalburg/Hessenpark 27.08.2005
Ausfahrt: Samstag, 27.8.2005  
     
Treffpunkt ca. 10:00 Uhr Parkplatz P+R Frankfurt-Kalbach  
Veranstaltungsende ca. 16:30 -17:00 Uhr  
     
Veranstalter: Porsche-Diesel-Club Europa  
  Stammtisch Region Frankfurt-Spessart  
  z. Zeit ca. 400 Mitglieder  
     
Organisation:   Stammtischvormann Wolfgang Schneider, Ffm.
     
Route:   Einfach ca. 20 km
    ausgearbeitet von Wolfgang Schneider und Manfred Weitzel

„Mit Tempo 20 von Kalbach zum Hessenpark“

Am Samstagmorgen des 27. Augustes trafen sich 9 Porsche-Diesel-Schlepper auf dem Park & Ride Parkplatz in Frankfurt.

Angereist einerseits auf eigener Achse oder per Trailer von der Rhön bis Frankfurt.

Um 10.00 Uhr startete die Gruppe bei strahlendem Sonnenschein auf zum ersten Etappenziel im Taunus. Die Saalburg, ein Kastell aus der Römerzeit, sollte der erste Stopp sein..

Über Feldwege dauerte die ca. 1,5 Stunden sehr kurzweilige Fahrt. Passanten reagierten meist sehr freundlich, lächelten und winkten.

An der Saalburg platzierten sich die „kleinen Roten“ in Reih und Glied und waren schon bald von Besuchern der Saalburg umringt.

Die Fahrer erholten sich etwas vom teilweisen Fahren über Stock und Stein und auch das reine Frischluftfahren machte bei diesen sommerlichen Temperaturen nun mal auch etwas durstig. Dem wurde hier Abhilfe geschaffen.

Nach der Pause ging es nämlich weiter Richtung Hessenpark, dem eigentlichen Ziel der Ausfahrt.

Auf Nebenstrecken, nur teilweise auch auf den befahrenen Straßen, ging es weiter.

Nach ca. einer knappen Stunde war der historische Marktplatz im Freilichtmuseum  Hessenpark erreicht.

Die Freude war groß, als sich noch zwei rote Schlepper aus Schmitten und Bad Camberg im Hessenpark zu der Gruppe dazugesellten.

Nur nebenbei, der zweizylindrige „Standard“ aus Schmitten ist seit 1959 im Familienbesitz.

Aufgereiht wie Perlen auf einer Schnur, präsentierten sich die Schlepper mit der runden Motorhaube den zahlreichen Besuchern im Hessenpark.

Darf man es sagen? Denke - ja!

Diese kleinen Schlepper stahlen sogar den über 100 Harleys und Trikes die Schau, die auch kurz zuvor auf dem Marktplatz eingetroffen waren.

 

Umringt von Besuchern standen die kleinen roten Schlepper auf dem Marktplatz, derweil speisten die Fahrer und Mitfahrer im Landgasthaus „Adler“.

Alle waren zufrieden und natürlich durften die technischen Fachgespräche nicht fehlen.

Um ca: 15.00 Uhr brach dann die Gruppe wieder Richtung Kalbach auf, jedoch bogen zwei Schlepper dann wieder Richtung Schmitten und Camberg ab.

 

Bei strahlendem Sonneschein tuckerten die „Cabriofahrer“ nun talwärts.

Konnten bei der Hinfahrt die schönen Taunusberge, voran der Altkönig, Feldberg und Herzberg im Blickwinkel der Porsche-Diesel-Fans bestaunt werden, so war nun bei der Rückfahrt über der Anhöhe Bad Homburgs die Mainmetropole zu bewundern. Hier ist es mit den weiten Getreidefeldern noch ländlich, der Großstadt aber trotzdem sehr nahe. Irgendwie passen die Schlepper hier sogar noch ins Landschaftsbild des Umlandes.

In Ffm. - Kalbach kehrte man dann noch zu Kaffee und Kuchen im Garten eines Mitgliedes ein und um 18.00 Uhr verabschiedeten sich die Rhöner, die noch eine weite Heimfahrt per Trailer zu bewältigen hatten.

 

Schön war’s jedenfalls und nächstes Jahr soll es daher wieder Ausfahrten geben.

 

Info
PORSCHE-DIESEL Club Europa e.V.

Edisonstraße 25a
D-28357 Bremen / Horn-Lehe

Tel.: +49 421 27 81 98 19
Fax.: +49 421 27 81 98 29

Druckansicht Druckansicht