Berichte 2004

Bremen Classic Motorshow

Ende Januar, Anfang Februar fand in den Bremer Messehallen die "Bremen Classic Motorshow" zum zweiten Mal statt. Ende Januar, Anfang Februar fand in den Bremer Messehallen die "Bremen Classic Motorshow" zum zweiten Mal statt.

Den Helfern recht herzlichen Dank, besonders für den Transport der Exponate zum Veranstaltungsort.

Auf unserem PORSCHE-DIESEL Stand glänzten:

Junior K108 von Jochen Goetz

P122 von Harald Stegen

Super 308 von Lutz Peper

Master 429 von Harald Stegen

...und der „Blaue“

 

(Typenschild A4 für Präsentationen)

Nicht nur die Messe, auch unser Stand wurde sehr gut besucht. Es gab viele interessante Gespräche und es konnten auch einige neue Mitglieder geworben werden. Der neue Prospekt mit rückseitigen Aufnahmeantrag bewährte sich in der Praxis.

Kohlfahrt 2004

Am 07. Februar 2004 war es endlich so weit, der Stammtisch Nord-West / Bremen traf sich zur Kohlfahrt!Wie es sich für einen "Automobil"-Club gehört, hatten wir natürlich nicht vor, wie sonst üblich, zu Fuß zu gehen. Der Kremser-Wagen wurde von unserem Vormann organisiert, nur den Porsche davor, - den hat die Versicherung nicht zugelassen.

Egal! Als 13 Stammtischmitglieder und der Wirt eingestiegen und die Einstiegstür verschlossen war, interessierten wir uns so oder so nur noch für die Inneneinrichtung:Bänke, Tresen, Theke!

Während draussen "Land unter"-Wetter vorherrschte, versuchten wir den Wettergott von drinnen mit "Räucherstäbchen" und "hochgeistigen" Getränken milde zu stimmen.

...half aber Alles nix!

 

Da wir Norddeutschen entgegen allen Gerüchten, fröhliche Menschen sind, haben wir es eben genommen wie es kam: Runde um Runde!

Der Reiseleiter unseres Vertrauens, Hein Heuer von "Hein Heuer's Laufbuchse" (rechtes Bild, Zweiter von links) empfahl uns den Weg zurück zum Fest-Land.

Hier im Fest-Zelt wurde dann bis tief in die Nacht gefeiert und gelacht.

Vielen Dank an unseren Vormann Hannes Thies für die PlanungundHein Heuer von"Hein Heuer's Laufbuchse"Bremen, Borgfelder Deich.

356 - Treffen in Oberneuland

Am 9. Mai haben unser 1. Vorsitzender und Präsident, Harald Stegen, der 3. Vorsitzende,Christoph Held und der neue Vormann des Stammtisches, Jochen Goetz, den PORSCHE-DIESEL Club Europa e.V. beim diesjährigen 356-er Treffen vertreten.

Bei typischen Bremer Wetter, trafen sich ein gutes Dutzend PORSCHE Sportwagen und drei PORSCHE-DIESEL Schlepper auf dem Behrens-Hof in Oberneuland um bei einer guten Suppe und Kaffee und Kuchen Pläne für das nächste Jahr zu schmieden.

Himmelfahrt

Am 20. Mai haben wir uns um 9:00 Uhr auf Hof Seebergen bei besten Sonnenschein für unsere diesjährige "Vatertagstour" getroffen.

Pünktlich um 9:30 Uhr setzte sich die Karawane in Bewegung über Heidberg, Grasberg in Richtung Tüschendorf.

Hinter Tüschendorf plazierten wir die Schlepper auf einer sonnigen Wiese für ein paar Fotos und nutzten die Rast für eine kleine Verpflegung aus dem "Großen Blauen".

Da sich herausstellte, dass von der Mettwurst zu wenig da war und die Essig-Gurken ganz vergessen wurden, konnten wir auf den "Kleinen Blauen" als schnelles Verbindungsfahrzeug zurückgreifen.

Weiter über Hüttenbusch nach Ostersode, unserem Ziel. Auf einer gemähten Wiese plazierten wir unsere Armada, die Möbel wurden rausgestellt und eine zünftige Brotzeit abgehalten. (Anm.: Das Wetter war besser als es auf diesem Foto aussieht)

Auf der Rückfahrt hatte unser Besuch vom Niederrhein, Vater und Sohn Niederholz, noch einmal Gelegenheit, die Norddeutsche Moorlandschaft von ihrer schönsten Seite zu geniessen - nämlich vom PORSCHE-DIESEL Schlepper!

Sommerfest (Trainingslager ?)

Am 10. Juli 2004 veranstaltete der Stammtisch Nord-West ein kleines Sommerfest.

Nachdem der Arbeitsdienst, mit Herrichten des "gr. Blauen" und Reinigen und Überprüfen des Inventars gegen Mittag abgeschlossen war, wurde der Grill angeworfen und die Gäste und Angehörigen trudelten ein.

Highligtht: Ein Gleichmässigkeits-"Rennen" in der Art der Oldtimer-Traktoren WM am Großglockner. (Böse Zungen behaupten, man habe für die nächste WM trainiert?!). Alle Teilnehmer starteten auf einem Master, den unser Präsident und erster Vorsitzender Harald Stegen zur Verfügung stellte.

Als Sieger wurden ermittelt:

1. Doris Goetz

2. Gerd Teuben

3. Christoph Held

 

(Für die Auswertung wurde eine Exceltabelle erstellt.)

PORSCHE-DIESEL beim Film

Im August kam ein wenig Hollywood Flair in Seebergen auf. Nachdem uns ein Redakteur eines kleinen freien Filmteams angesprochen hatte, organisierten wir spontan am 29. August eine Ausfahrt in die Wümme-Niederungen.

Das Team begleitete uns einen ganzen Tag bei strahlend schönem (Hollywood-) Wetter. So entstanden einige Meter Video-Material. Im Internet findet man den Beitrag unter folgendem Link: www.kabel1.de/info/aa/themen_a-z/index.php

PORSCHE-DIESEL Parade 2004

Alle vier Jahre, in den Jahren der olympischen Sommerspiele, soll eine PORSCHE-DIESEL Parade sattfinden. Am 17. September war es wieder so weit!

Vor dem Vergnügen war noch eine logistische Meisterleistung zu vollbringen. Für den Transport unserer Schmuckstücke von Bremen nach Wertheim waren wir auf proffesionelle Hilfe angewiesen. Diese Hilfe fanden wir nicht zum ersten Mal bei der Firma E.H.Harms. Und wieder einmal war es nicht irgendein Autotransporter, sondern einer der beiden amerikanischen Show-Trucks der Firm Harms. Das Rot des Trucks harmonierte wieder fantastisch mit dem Rot (RAL 3002 - karminrot) der Schlepper.

50 Schlepper und gut 100 Schlepper-Begeisterte trudelten im LAufe des Freitagnachmittag/-abend und des Samstagmorgens ein.

Nach der Bewertung der Schlepper am Samstagvormittag durch die Juroren:

Kurt Althof

Manfred Krämer

Gerhard Lackner

Heinrich Niederholz sen.

Erwin Riedesser

... folgte am Nachmittag eine herrliche Tour durch das Main- und das Taubertal. Bei der Rast an der "Kartause Grünau" bot sich ein herrliches Bild von 50 Schleppern geparkt auf einer Wiese.

Am Abend wurde der schöne Tag gefeiert und nicht jedem fiel das Aufstehen am Sonntag leicht. Aber Brunch und Siegerehrung gehörten zum Pflichtprogramm, bevor wir uns alle am frühen Nachmittag auf den Heimweg machten.

Freimarkts-Umzug

Bremer Freimarktsumzug und das Wetter zeigt sich von seiner übelsten Seite: nass und kalt!

Aber was soll's! - Schlepper-Fahrer kennen da gar nichts.

Unser Stammtisch nahm mit neun Fahrzeugen teil. Nach der nassen Anfahrt mussten wir noch gut zwei Stunden auf den Start des Freimarkts-Umzuges warten.

Als es endlich losging standen bis zu 150.000 (die off. Angaben schwanken) Leute an der Route und trotzten den Regenschauern.

Vorbei an Fernsehkameras und der Jury ging es am Ende mit fliegendem Start Richtung Heimat.

Zwischenstop in "Hein Heuer's Laufbuchse" zum Trocknen, Aufwärmern und Kräfte tanken.

Nass sind wir geworden - Spass haben wir gehabt!

Saisonabschluss

Mit grossen Schritten geht es in Richtung Winter, Zeit für die Saisonabschlussfahrt. Da es mittlerweile schon ziemlich kalt war und das Wetter immer weniger vorausschaubar, trafen sich 07. November vier Stammtisch-Mitglieder für eine letzte gemeinsame Ausfahrt 2004.

Treffpunkt Truper Kappelle. Von hier durch die Trupe zum östlichen Wümmedeich bis zur "Nordseite" und auf dem westlichen Wümmedeich zurück nach Lilienthal.

Bei kaltem, aber schönen Wetter teilten wir uns den Deich mit Fahrradfahrern und Skatern.