Oldtimer Treffen in Brokstedt 2007
Die Rotnasen präsentierten sich sehr professionell ...
... und die Fahnen waren über den ganzen Platz zu sehen
Die beiden kleinen Blauen aus Ostholstein und Bremen bildeten die beiden Abschlüsse der Reihe
Die Brokstedtfahrer und Standbetreuer dürfen auch mal gemütlich sitzen ...
Die verschiedensten Besucher konnten durch die vielen Eindrücke und schönen Traktoren jede Menge Augenblicke mitnehmen ...
Nach dem Abbauen am Donnerstag-Abend lassen wir es uns im großen Zelt noch ein bißchen gutgehen ...

Fotos: Klaus Laage

Bericht zum Treffen und der Fahrt dazu

 

Am Dienstag, 15. Mai:

 

Pünktlich 14.00 Uhr ging es los. Die gut organisierte Fahrt begann in Lilienthal bei Bremen und führte nach Brokstedt zum Oldtimertreffen, des Lanz -Bulldog Club Schleswig –Holstein. Die erste Tour führte bis nach Osten an der Oste, hier unmittelbar neben der Schwebefähre im Hotel „ Fährkrug“ wurde die erste große Rast eingelegt. Nach einem guten Essen und ebenso guten Tropfen ging es den gegen Mitternacht ins Bett.

 

Mittwoch, 16. Mai:

 

Nach einem reichlichem Frühstück ging es weiter- mit 3 Porsche-Diesel Junior, 4 Standard und einem Super, der den großen „Blauen“ zog - nach Wischhafen zu Elbfähre. Nach einer schnellen Elbüberquerung  zog unser „Zug“  seine Bahn in Richtung Brokstedt.

 

Wir genossen die schöne Landschaft mit den großen Bauernhöfen, die, so ließen es Aufschriften an den Gebäuden erraten,  in Vorzeit sich in dänischem Besitz befanden. An vielen großen Kastanienbäumen, grüne Wiesen  fuhren wir vorbei und mancher kleine Bach oder Entwässerungsgraben  wurde überquert.

 

Historische Dörfer wurden durchfahren, es wurde nicht langweilig. Das Wetter war uns auch gesonnen bis kurz vor dem Ziel, da erwischte es uns kräftig, ein Regenguss, der nicht mehr aufhören wollte begleitete uns bis zum Zielort. Dank Regenzeug haben wir es dennoch  gut überstanden.

 

Brokstedt war erreicht, wir stellten die Traktoren an das Oval der Speedwaybahn, aufgereiht wie an der Perlenkette standen sie nun da, unsere gut restaurierten Porsche-Diesel, dazu gesellten sich noch etliche  Porsche – Diesel unserer Mitglieder aus Schleswig – Holstein. So wurde es zu einer ansehnlichen Schar „Roter Nasen“.

 

Eingerahmt von zwei T1 VW Bullis „Kleine Blaue“ und im Hintergrund unser Große „Blaue“ mit Aufenthalts/Besprechungsraum, Magazin und WC.

 

Donnerstag, 17.Mai:

 

Himmelfahrt, Vatertag, der Tag von Brokstedt nahm seinen Lauf.

 

Blauer Himmel mit viel Sonnenschein begleiteten uns den ganzen Tag. Es hatten sich eine Menge Traktoren aller Marken eingefunden. Schön Restaurierte, auch gute Arbeitstraktoren mit Patina aber gepflegt und dann sah man hin und wieder  Schrotthaufen, die das Bild nicht gerade beschönigten und eher störend wirkten.

 

Aber an den Schönen konnte man sich satt sehen, alle Farben und Marken waren vertreten –eine Augenweide für den Traktorenliebhaber. Eine Genugtuung für den Besitzer, wenn der ein oder andere Zuschauer an seinem Traktor länger verweilte und staunend den Traktor wohlwollend begutachtete. Es gab eine Sonderschau über die Schlepper der Fa. Massey – Ferguson, die es galt  nicht zu verpassen.

 

Der Veranstalter hatte viel organisiert, das konnte man an diesem Tag erleben. Ein Ersatzteilemarkt großen Ausmaßes konnte man durchstöbern – und das Ein oder Andere einkaufen – es lohnte sich - wann hat man schon ein solch großes Angebot an einem Ort.

 

Ein großes Festzelt, im Innenoval des Speedwaystadions, in dem man verweilen konnte um das Angebotene aus  Pfanne oder Fass zu genießen.

 

Was ganz  positiv auffiel:  Die „Wohnkisten“ wurden auf einen externen Platz platziert.

 

Und das ist gut so, mittlerweile kommen zu Treffen mehr Kisten auf Rädern, als Traktoren. Traktoren bleiben vor den Bauwagen stehen und die Besitzer beteiligen sich nicht an der Traktorausstellung. Sie wollen nur grillen und saufen. Die Firmen, die für die Beköstigung auf dem Festplatz da sind, leiden unter der Mentalität der Selbstversorger. Nach dem Motto „Geiz ist geil“ , haust man wie wilde Camper. Dieses Milieu nimmt Formen an, wie es kaum noch akzeptabel ist.

 

Es geht auch anders.

 

In Bad Bramstedt quartierten wir uns zwei Tage im „Hotel Tanneneck“ ein.

 

Der Bus - und Taxiunternehmer Pfeiffer fuhr uns mit seinem Großraumtaxi mehrmals zum Veranstaltungsort  und Hotel.  Es imponierte uns schon als er  am Freitag, 18.Mai,  mit seinem nagelneuen 35 Personen Bus vorfuhr, um uns vom Hotel zu unseren Traktoren zu bringen. 

 

Die Heimfahrt begann, ein Wegstrecke von 140 km lag vor uns. Ein leichtes Unterfangen bei trockenem Wetter.  Das Wetter blieb uns gewogen auf der gesamten Rückfahrt. Nach Elbüberquerung und Übernachtung in einem Hotel außerhalb von Witzhafen nahmen wir am letzten Tag, Samstag, 19.Mai den letzten Törn in Angriff. Zwischendurch wurde eine größere Pause bei Erbsensuppeneintopf und Butterkuchen eingelegt.

 

Es wurde während der Pause resümiert, man war sich einig: Es hatte sich die Ausfahrt nach Brokstedt gelohnt. Man war von der Veranstaltung und über die  Anzahl der Traktoren beeindruckt ebenso von dem Teilemarkt und von der schönen Fahrt durch die vielseitige Landschaft.

 

Wir bedanken uns für die nette Aufnahme in Brokstedt, bei dem 1. Vorsitzenden Werner Holz und für den guten Kontakt, bei dem 2. Vorsitzenden Jörg Meyer sowie bei allen Helfern des LBCH für ihre Engagement bei dem großen Treffen in Brokstedt,  Himmelfahrt 2007.

 

Porsche-Diesel Club Europa e.V.  Harald S. Stegen / Präsident           

 

HB-Mai/2007-HSS

Info
PORSCHE-DIESEL Club Europa e.V.

Edisonstraße 25a
D-28357 Bremen / Horn-Lehe

Tel.: +49 421 27 81 98 19
Fax.: +49 421 27 81 98 29

Druckansicht Druckansicht