Backsberg Pfingsten 2007
Eine schöne Anzahl von Rotnasen in sehr gutem Zustand hatte sich in Backsberg eingefunden ...
Ein Junior aus dem Bereich des Stammtisches Ostsee ...
... der zusammen mit dem Kleinen Blauen gekommen war.
Der Große Blaue wurde aus Bremen nach Backsberg gezogen und bot den Raum für die Standbetreuung und die Gäste.
Wir freuten uns sehr über den Besuch von Heinrich Niederholz aus Geldern.

Fotos: Klaus Laage

Backsberg 2007

 

 

Pfingsten 2007, das Traktoren- Oldtimertreffen in „Backsberg“ lag an.

 

Für uns stand fest, wie auch in den vergangenen Jahren – wir wollten mit einigen Traktoren dabei sein. Obligatorisch alle zwei  Jahre am Pfingstwochenende  findet dieses Treffen in der Nähe von Bremen statt.

Veranstalter ist der Lanz-Bulldog-Club- Oyten-Backsberg e.V., der älteste Lanz-Bulldog Club der Welt.

Ein Dutzend Traktoren, zwei VW- T1  Bullis und der Große Blaue wurden platziert. Der Stand mit Fahnenmasten umgeben. Von weitem konnte man die blauen Flaggen erkennen.

Unser  Stand war dadurch gut zu finden. Zumal wir auch die einzigen waren, die sich so präsentierten.

Die Vereinsmitglieder des Stammtisches Bremen/Nordwest stellten ihre Traktoren zur Show. Dazu vom  Stammtisch Ostsee ein Junior und der  VW Bulli T1.

Als Besucher konnten wir Heinrich Niederholz empfangen, der den weiten Weg auf sich genommen hatte, um auch in diesem Jahr dabei zu sein.

Bei  verspätetem Aprilwetter war unser Stand ein Magnet  auf diesem Treffen. Unsere Vereinsmitglieder hatten viele Fragen zu beantworten, das Interesse für die Porsche-Diesel nimmt merklich zu.

Das fiel uns schon in Brokstedt auf. Wir sind auf einem guten Weg.

Auch das erste Produkt  aus dem Projekt Porsche-Junior war zu begutachten. Hervorragend präsentierte sich das gute Stück den Zuschauern und Interessierten.

Wunderschön,  wie ladenneu – von Anfang bis zum Ende überarbeitet – eine Augenweide. Der Projektbetreuer und Besitzer Hermann Ahlhorn  musste etlichen Leuten, das Projekt erklären.

Das Projekt ist durch Presse allenthalben bekannt, die Besucher waren zum Teil dadurch gut informiert – und wollten sich darüber hinaus weiterhin informieren.

Es standen etliche Marken in allen Farbnuancen  auf dem Treffen. Gut restaurierte, aber auch viele Schrotttraktoren. Das Niveau  ist  auch bei diesem Treffen ganz offensichtlich rückläufig.

Wagenburgen mit Wohnkisten nehmen überhand, Saufgelage, Grillpartys und wildes Campen ist angesagt. Unorganisierte Horden mit z.T. schlecht restaurierten Traktoren, dahinter alte Bauwagen, in dem noch Monate vorher Maurer ihre Brotzeit hielten, nehmen vermehrt teil. Es kommt ihnen nicht auf die Qualität an – Spaß auf niedrigem Unterhaltungswert, dass ist die Devise.

Dadurch ist das Zuschauerpublikum merklich rückläufig – und es wird ganz  ausbleiben, wenn kein Einhalt geboten wird. Daher sollten sich die Veranstalter etwas einfallen lassen, es ist eine Umkehr erforderlich, um dieser Art Treffen zu retten.

Keine Schrotthaufen zu lassen, die Wohnkisten weit genug entfernt von der Veranstaltung platzieren. Und darüber hinaus unbedingt darauf achten, dass alkoholisierten Fahrern  Einhalt geboten wird. Entsprechend ist  Aufsichtspersonal zu stellen, die das ganze überwacht.

Wir wünschen den Veranstaltern eine gute Hand und viel Glück dabei. Dem Veranstalter, des Pfingstreffen „Backsberg“, möchten wir  Dank aussprechen, insbesondere dem 1. Vorsitzenden Johann Esselmann, der unermüdlich bemüht war, das Treffen gut zu gestalten und über die Bühne zu bringen.

PORSCHE-DIESEL CLUB EUROPA E.V.

Harald S. Stegen / Präsident -  HB-6/2007-HSS

Info
PORSCHE-DIESEL Club Europa e.V.

Edisonstraße 25a
D-28357 Bremen / Horn-Lehe

Tel.: +49 421 27 81 98 19
Fax.: +49 421 27 81 98 29

Druckansicht Druckansicht